Die neueste Esperanto-Geschichte ist noch zu neu, um aufgearbeitet zu sein. Es folgt lediglich eine unvollst√§ndige √úbersicht √ľber die Aktivit√§ten der letzten Jahre.

1990

Auf dem 69. Deutschen Esperanto-Kongre√ü in M√ľnchen vereinigten sich GDREA und GEA.

1991 1992

Wird später eingetragen...

1993

Am 28. August nahmen Esperantisten von Dresden und Umgebung am "7. Tschechisch-Sächsischen Tag", in Usti n.L. teil.
3.-5. September fand in Görlitz der "Tag der Sachsen" statt, an welchem sich der Sächsische Esperanto-Verband und die Sächsische Esperanto Jugend mit einem Informationsstand beteiligten.

1994

Am 2.-4. September fand in Annaberg-Buchholz der 3. "Tag der Sachsen" statt, an diesem nahm die Esperanto-Gruppe Dresden am Umzug, mit Spruchband und Esperantowimpeln und einem Informationsstand teil.

1995

11. März fand in Pirna die Wahlversammlung des Sächsischen Esperanto Verbandes statt.

1996

Durch Zufall wurde das Grab von Marie Hankel auf dem "Johannisfriedhof" (Tolkewitz) wiederentdeckt.
Am 27. März weihten die Dresdner Esperantisten ihr erstes eigenes Esperanto-Heim nach 1945 in Anwesenheit von Gästen ein. Sie gaben ihm den Namen
"Esperanto-Zentrum - Marie Hankel" und nutzen es gemeinsam mit dem Freundeskreis Esperanto als Zusammenkunftsort, als B√ľcherei und Archiv. 
Teilnahme am "Elbhang-Fest" mit einem Festwagen, auf ihm wurde von Mitgliedern ein Foto vom 4. UK nachgestaltet.
Im Juli nahm die Esperanto-Gruppe Dresden am 4. Tag der Sachsen, in Torgau teil.
Einige Esperantisten unserer Stadt und Umgebung nahmen am 81. UK in Prag teil. Ausstellung im Stadtmuseum.
Am 20. September beteiligte sich unser Esperanto Zentrum am Kinderfestival, aus Anlaß des 50. Jahrestages der UNICEF. Der "Kindervertrag 2000" erschien auch in Esperanto.
27.-29. September nahmen am 9. Internationalen Kulturfestival in Usti n. L. Esperantisten und Freunde des Esperantos teil.
26. Oktober fand im Esperanto-Zentrum die Leitungsitzung des Sächsischen Esperanto Verbandes statt.

1997

26. Februar fand die Hauptversammlung der Esperanto-Gruppe, Dresden mit Wahl der Leitung statt.
Am 30. April gedachten die Esperantisten von Dresden und Umgebung des 80. Todestages Dr. L. Zamenhof.
Im Mai warb das "Esperanto-Zentrum Marie Hankel" mit Plakaten in Straßenbahnen Dresdens.
Vom 10.-14. Mai fand in Aalen das "Esperanto Kulturfestival" und zu Pfingsten in Stuttgart der "Deutsche Esperanto-Kongreß" statt. An beiden Veranstaltungen nahmen Esperantisten von Dresden und Umgebung teil.
Im Juni beteiligten sich die Esperantisten mit einem Stand an den "Seniorentagen", im Kulturpalast.
Im Juli fand die Konstituierende Sitzung des LKKs, des 76. Deutschen Esperanto Kongresses, in Freital- Dresden, statt.
Vom 2.-9. August fand in Augsburg der "70. SAT Esperanto-Kongreß" und in Australien der "82 UK de Esperanto" statt, zu welchem auch Teilnehmer unserer Gruppe fuhren.
Am 30. August fand das 1. Treffen der s√§chsischen Esperanto-Naturfreunde in der S√§chsischen Schweiz statt. Dieses Treffen wurde gemeinsam mit der Esperanto-Gruppe "KARAPACO", aus Altenburg durchgef√ľhrt.
Unser Esperanto-Zentrum nahm erneut am "Tag der Sachsen", in Plauen, 5.-7. September, an der Ausstellung der "UNICEF" im Hygienemuseum und mit einem Informationsstand im KaufPark Dresden-Nickern, am 3.-8. November "Vereine stellen sich vor", teil.

1998

Vom 16.-18. Januar nahmen die Esperantofreunde von Dresden und Umgebung am
"7. Bildungsmarkt", Straßburger Platz, mit einem Esperanto-Stand teil.
In Vorbereitung auf den 76. DEK f√ľhrte unser Esperanto-Zentrum eine "Esperanto-Gespr√§chsrunde" zur Verbesserung der Sprachkenntnisse unserer Mitglieder ein.
Am 31. Januar fand in Freital-Dresden eine Sitzung des Vorbereitungskomitees des "76. DEK", statt.
29. Mai bis 1. Juni, zum "76. DEK" im Berghotel in Freital-Dresden nahmen Esperantisten aus Deutschland und Gäste teil.
Gr√ľndung des "ESPERANTO-VEREINS S√§chsische Schweiz e.V." ESPERANTO-ASOCIO Saksa Svisio r.a.

1999

22.-24.Januar Bildungsmarkt zum letzten Mal am Straßburger Platz

2000

Wird später eingetragen...

2001

Am 07. Juli wurde die S√§chsische Esperanto-Bibliothek er√∂ffnet. Eigent√ľmer ist der S√§chsische Esperanto-Bund. Sicher, es existieren gr√∂√üere Esperanto-Bibliotheken. Die Landeshauptstadt hat nun immerhin einen Neuanfang gemacht. Interessierte sind willkommen. Anruf gen√ľgt. (Besuchstermine nach Vereinbarung) Leiter: Benoit Philippe. Pillnitzer Landstra√üe 25, 01326 Dresden. 
Tel.: 0351 2682735. 

Die Veranstaltungen der Esperanto - Gruppe Dresden fanden auch 2001 jeweils am letzten Donnerstag eines Monats (18.30 Uhr) in der Gastst√§tte "Harrys Nest", M√ľgelner Strasse, Haltestelle BTF, Reick statt.
Die Bunte Republik Neustadt entstand in den Wirtschafts-, W√§hrungs- und Sozialunionswirren des Jahres 1990. Auch 2001 fand dieses besondere Stadtteilfest statt. 

Zum 2. Mal lie√üen wir uns sehen und h√∂ren. 

Zu den Esperanto-Veranstaltungen f√ľr Jugendliche im In- und Ausland geh√∂rte das Kulturelle Wochenende (kultura semajnfino - KuSo) in Dresden. 
Kulturelles Wochenende     23.11.-25.11.2001
Ort war das Bertolt-Brecht-Gymnasium, Lortzingstr. 1, 01307 in Dresden-Johannstadt. 

Infos: Wolfram Rohloff, Burgstr. 8, 04651 Bad Lausick, Tel.: 034345 / 21301 o. 0177-8052437
siehe auch: www.esperanto.de

2002

Sch√ľler vom Bertolt-Brecht-Gymnasium Dresden und vom Herder-Gymnasium Pirna, aber auch Teilnehmer √ľber Sachsen hinaus nahmen vom 30.05 bis zum 02.06. an einem Esperanto-Treffen in Polen teil. Einen Gegenbesuch gab es wie voriges Jahr im Bertolt-Brecht-Gymnasium. 
Beim 2. Esperanto-Kultur-Wochenende (31.10.-03.11.2002) trafen sich wieder Jugendliche aus dem In- und Ausland, um sich ohne Sprachbarrieren kennen zu lernen und Europa ohne Benachteiligung oder Bevorteilung einer nationalen Sprache zu ersprechen. F√ľr alle Beteilten eine gelungene Veranstaltung. 
Auch im Herder-Gymnasium in Pirna-Copitz wurden Kurse abgehalten.
Die Veranstaltungen der Esperanto - Gruppe Dresden fanden monatlich statt. 


2003
wurde der Weltkongre√ü der Eisenbahner-Esperantisten in Dresden abgehalten. Hier schrieb man Eisenbahngeschichte. In √úbigau (Stadtgebiet Dresden) wurde 1838 die erste deutsche funktionst√ľchtige Dampflokomotive (SAXONIA) fertiggestellt. Bei der Er√∂ffnungsfahrt schreckten Konkurrenten selbst vor massiven St√∂rungen  nicht zur√ľck, um die damalige Vormachtstellung der englischen Loks nicht zu gef√§hrden.
Dresden bietet somit mehrfach gute Voraussetzungen f√ľr den Eisenbahner-Kongre√ü, auch bedingt durch vielf√§ltige (Esperanto-) Konre√üerfahrungen.
Veranstalter ist die IFEF (Internacia Fervojista Esperanto-Federacio). 

2004 2005 2006 2007 2008

Wird später eingetragen...

2009
Das Jahr 2009 begann mit einem außergewöhnlichen Gitarrenkonzert des argentinischen Musikers Alejandro Cossavella. So konnten alle die kamen am 6. Januar im großen Dachsaal beim KulturForum riesa efau bereits am Jahreshöhepunkt des Dresdner (Esperanto-)Kulturlebens teilhaben. Der extreme Frost der kältesten Nacht (etwa -20 Grad C) hatte keine Chance.
Der vielseitige Künstler aus dem Kurort San Carlos de Bariloche am Fuße der Anden überzeugte sein Publikum bereits mit vier Alben, die er in verschiedenen südamerikanischen Stilrichtungen aufnahm, teils solo, teils mit Bands aus Argentinien und Brasilien.
Mit der Musik seiner fünften CD war er zur Jahreswende auf Europa-Tournee, die ihn durch acht verschiedene Länder führte. Die selbst verfassten Stücke im Stile des Tango, Bolero, Reggae, Ska und Bossanova singt Alejandro Cossavella auf Spanisch, Portugiesisch, Englisch und Esperanto. Die richtige Musik für ein kafejo in Dresden!
München (DE) - Herzberg (DE) - Nilvange (FR) - Bremen (DE) - Essen (DE) - Namur (BE) - Brüssel (BE) - Oostende (BE) - Antwerpen (BE) - Lille (FR) - Arras (FR) - Paris (FR) - Angouleme (FR) - Sabadell (ES) - Bordeaux (FR) - Sainte-Foy-la-Grande (FR) - Pau (FR) - Villeneuve d Aveyron (FR) - Toulouse (FR) - Beziers (FR) - La Ciotat (FR) - Lyon (FR) - Quetigny (FR) - Poncey les Athee (FR) - Biedenkopf (DE) - Düsseldorf (DE) - Frankfurt am Main (DE)- Dresden (DE)
ESPERANTO IN DRESDEN bei mdr "Hier ab vier" - Unter "Hier ab vier" sind verschiedene Nachmittagssendungen zusammengefasst. Der Beitrag wurde in der Sendung "aktuell & regional" gesendet. Zu sehen ist Alejandro Cossavella bei seinem Konzert vom 06. Januar 2009, aber auch unser monatlicher Esperanto-Stammtisch.

2010

Wird später eingetragen...

2011
Vor 100 Jahren (Mai bis Oktober) wurde die Internationale Hygiene-Ausstellung in Dresden durchgeführt und Esperanto war dabei! Dr. Schramm gab eine Broschüre in Esperanto heraus. Ausstellende Firmen boten Esperanto-Prospekte an. Der Esperanto-Verband war mit einem Informationsstand vertreten. Aufsichtspersonal, Post- und Bankangestellte beherrschten Esperanto. Esperantisten führten Veranstaltungen durch. Franz von Stuck erstellte nicht nur ein Plakat in deutscher Sprache. Welche Sprachversionen angefertigt wurden, ist unklar. Wahrscheinlich ist die Esperantoversion ebenfalls sein Werk. Leider reichte das allgemeine Interesse nicht aus, um mediale Wirksamkeit zu erreichen.