SPRACHE LERNEN MIT BEWEGUNG (BEISPIEL ESPERANTO) | Bewegtes Lernen - Esperantogrammatik als Bewegungsübung
LERNI LINGVON PER MOVIĜO | MOVITA LERNADO KIEL MOVEKZERCADO

link BEKANNTES KONATAĜO
link IDEE IDEO
link VORSCHLAG PROPONO
link BEISPIELE EKZEMPLOJ
link INTERAKTIONSÜBUNG EKZERCADO
link WEITERFÜHRENDE LINKS

BEKANNTES
KONATAĜO

In vieler Munde ist zur Zeit die Idee vom Lernen, das mit Bewegung kombiniert, leichter fallen soll. Das scheint glaubwürdig. Doch oft wird einfach oberflächlich ein Inhalt mit einer Form kombiniert, wogegen ein sinnhafter Zusammenhang zwischen Lerninhalt und Bewegungsausdruck ignoriert wird. Ein intensiver Lerneffekt besteht dagegen zum Beispiel in der Kombination aus Mathematik und Trommeln. (link Wieviel Struktur hat und braucht die Welt?).
resumita traduko: Nuntempe oni ofte parolas pri la ideo de lernado, kiu kombine kun moviĝo estas pli facila. Tio ŝajnas kredebla. Sed ofte oni nur malserioze kombinas enhavon kun formo. Bona afero estas tamburado, oni movas sian korpon, frapas rekte tamburon kaj aŭdas la rezulton. La senpereco ja estas malsuperebla.
Beobachtet man das Handeln der Menschen heute, kann man auch auf die Umgangsformen in der Geschichte schließen. Es scheint schon lange üblich zu sein, mit Worten zu spielen. In der Anreihung von Lauten zu einem sinnvollen Wort muss keine rein -anatomische- Begründung liegen, wie es dagegen zum Beispiel bei grundlegenden kinderleichtsprechbaren Worten für Mutter, Essen, Durst, oder dem Ruf um Hilfe unmittelbar notwendig ist. Der Sprechapparat kleiner Kinder ist noch nicht so differenziert wie bei Erwachsenen. Ein schwer ausrufbarer Hilferuf ist für jeden Betroffenen ein Risiko.
Aus Worten des Alltags haben sich immer wieder Ableitungen entwickelt, die dann mit einer neuen Bedeutung belegt wurden. Dazu kommen noch ins eigene Handeln übernommene Fremdwörter, die dann uminterpretiert und für die Muttersprache passend gemacht werden (Bsp. Tempo). Je nach Bedürfnis pflanzt sich dieser Prozeß fort. Jedenfalls führen diese positiv gemeinten Spielereien zu einer enormen Differenzierung der Sprache wie bei einem Baum mit den vielen Ästen und noch viel mehr Zweigen. Diese Kombination einer begrenzten und doch ausreichend umfangreichen Zahl von erzeugbaren Lauten ermöglicht erst der komplexe menschliche Sprechapparat.
resumita traduko: Eterne la moderna homaro ludas per vortoj. Homoj donas al ekzistantaj vortoj novan sencon kaj generas el tio novajn vortojn. La lingvo diferencas.
Was hat die Bewegung mit Sprache zu tun? Nonverbale Kommunikation ist dem Menschen wesenseigen, leider auch solche oberflächlichen Aussagen, ohne Esperanto ginge es ja auch - mit Händen und Füßen. In praktisch allen Kulturen ist eine die Sprache unterstützende Hand-und Armbewegung üblich. Gestik ist vielsagend. Doch auch die Form der verbalkodierten Kommunikation, also einer (Wort-)Zeichensprache ist bekannt, die Gebärdensprache.
Die Idee, durch Bewegung besser zu lernen wurde bewußt oder unbewußt gebraucht und ist eher nur wiederentdeckt worden, Stillsitzen im Unterricht vermindert auch heute die Gedächtnisleistung.
Ansätze, Zeichen durch Bewegungen zu verbildlichen und damit auch Buchstaben darzustellen, nutzen schon lange Anthroposophen. Dieser Ansatz der anthroposophischen Darstellung von Lauten oder sogar gewissen Sinninhalten (Eurythmie, speziell die Apollinischen Formen) ist interessant, zeigt aber nicht vordergründig den Sinn, den Inhalt, die Absicht, die die Sprache selbst unmittelbar vermitteln soll. Bei Esperanto ist dieses aber in voller Klarheit möglich!
Selbst Lateinunterricht wird durch Lieder und Tänze aufgelockert. Esperanto geht weiter, diese Sprache hat eine regelmäßige Grammatik mit eindeutigen sinnenthaltenden Vor- und Nachsilben, mit Endungen, die eine wichtige Aussage zur Aufgabe des Wortstammes beinhalten.
resumita traduko: Kio ligas movadon kun lingvo? Neparola komunikado estas tipa por homoj. En ĉiuj kulturoj kutime ekzistas subtenantaj man- kaj brakmovoj. La gesto multe "diras", ekzemple ĉe la gestada lingvo por neaŭskultantoj. Nur retrovaĵo estas la ideo pri plibona lernado per movado. Senmova sidado en lernado ankaŭ hodiaŭ malpliigas la memorskapablo.

IDEE
IDEO

Um all die genannten klassischen Beispiele geht es mir also nicht. Ich schlage hier eine Esperantogrammatik als Bewegungsübung vor. Das Konzept Bewegtes Lernen - Sinnhafte Bewegung (Erlernen der Esperanto-Vor-und Nachsilben und Endungen mittels Bewegung) führt zu einer besseren Verinnerlichung und damit einem hohen Lerneffekt. Die "Bewegte Sprache" wird parallel zur gesprochenen und geschriebenen Sprache erlernt. Das dient der eigenen Persönlichkeit, die sich letztlich besser mit der Umwelt auseinandersetzen kann. Dabei geht es NICHT um eine Gebärdensprache, sondern NUR um eine Unterstützung beim Erfassen der Grammatik und des Sinns einer Aussage, eines Satzes. Sinnhafte Bewegung mag einer Gebärdensprache ähneln, hat aber einen anderen Ansatz. Und wenn Gebärdende den Ansatz gut finden, dann könnte natürlich auch eine weltweite Gebärdenspräche diese Komponenten beinhalten.
resumita traduko: Mi ĉi tie ne aludas "klasikajn" ekzemplojn. Ĉi tie mi proponas ekzerci esperantogramatikon per movado - laŭ la koncepto permova lernado. La permova aŭ movata lingvo estas lernebla paralele kun la parolata kaj skribata lingvo. Per ĝi la personeco povas pli bone interaktivi kun ĉirkaŭaĵo. Ne intermiksu enpense la proponon kun la gestada lingvo.
Man stelle sich vor, es kann dargestellt werden, ob eine Begebenheit in der Vergangenheit stattgefunden hat, ob man einen Gegenstand kaufen möchte, ob viele Leute etwas erfahren sollen. Dies wird den Teilnehmern und dem eigenen Körper vermittelt. Rollenspiele sind bekannt für ihre Unmittelbarkeit. Ein Beteiligter übernimmt eine Rolle und geht gewissermaßen in ihr auf. Die Spieler lernen auf diese Weise etwas über sich und die anderen. Diese Situation bildet die Grundlage für die Bewegungs-Lern-Übung. Selbst wenn eine Vokabel fehlt, die Spielsicherheit ist hoch. Denn vieles Gemeinte steht schon als Bedeutungszeichen bereit. Bewegungen machen deutlich, worum es gehen könnte. Natürlich wir dazu gesprochen.
Schließlich soll die "Choreografie" mit einer begrenzten Menge von Sinnbewegungsausdrücken auskommen. In diesem Artikel schlage ich eine Grundlage vor, die schon recht gut umsetzbar ist. Wer meint, im konkreten Fall eine bessere Lösung gefunden zu haben, kann mir das gern mitteilen und auch gern in eine offene Diskussion eintreten.
resumita traduko: Oni imagu ke oni povas prezenti, ke iu okazaĵo estis, ke oni volas aĉeti objekton, ke multe da homoj devus ricevi novaĵojn. Tio estas perata al la aliaj homoj kaj ankaŭ al sia propra korpo.

VORSCHLAG | SPRACHE LERNEN MIT BEWEGUNG (BEISPIEL: ESPERANTO)
PROPONO | LERNI LINGVON PER MOVIĜO (EKZEMPLO: ESPERANTO)

Damit die Übersichtlichkeit der Bewegungsübung gewahrt bleibt, verzichte ich hier und jetzt (vorerst) weitgehend auf die verhältnismäßig umfangreiche Zuordnung sämtlicher Vor- und Nachsilben zu jeweiligen Gesten. Zum Beispiel mal-, post-, pra-, Silben sind aber durchaus wichtig genug für eine spezielle Zeichengebung. Auch muß nicht jede der Silben eine eigene Bewegung und Haltung haben. Bei ähnlichen Sinnaussagen kann eine Form reichen. Dazu lassen sich die Silben in Sinngruppen gliedern. Wesentlich bleibt aber für das Verständnis der Sprachstruktur die Kenntlichmachung einer Vor- oder Nachsilbe ganz allgemein. Im Oktober 2011 erhielt ich ein interessantes Lehrbuch (Verlag von Gustav Wenzel & Sohn Braunschweig 1909), in welchem diese Gruppen recht sinnvoll zugeordnet und benannt sind. Es gibt da die Lebewesen (a| Personen, b| Menschen und Tiere), Gegenstände und Orte, Tätigkeiten, Eigenschaften, Veränderungen in Größe, Stärke und Menge und die allgemeine Nachsilbe -um. Auf dieser Grundlage wurden hier die Gruppen weiter ergänzt. Zu Beginn die Präfixe.
resumita traduko: Tial la klara aranĝo de la movekzercado estas konservita, mi rifuzas ĉi tie kaj nun (provizore) vaste alordigi ĉiujn prefiksojn, sufiksojn kaj vortfinojn al respektivaj gestadoj. Ne ĉiu silabo devas havi karakterizan movon kaj pozicion. Eventuale sufiĉas pokaze unu pozicio por unu senca grupo. Ĝenerala ekkoneblo de la prefiksaj kaj sufiksaj grupoj estas esenca. Ĉi tie estas ekzemploj el libro de la jaro 1909 pri diversaj sencaj grupoj.

Präfixe dis - ek - eks - mal - mis - pra - re -
Präfixe bo - ge - fi - vir -
Lebewesen a| Personen - an - - ist - - estr - - ĉj - - nj -
Lebewesen b| Menschen und Tiere - id - - in - - ul -
(Anschauungen, Handlungen, ....) - ism - - int - - ant - - ont -
Tätigkeiten - ad - - ig - - iĝ - - end -
Gegenstände und Orte - aĵ - - il - - ing - - uj - - ej - - i -
Eigenschaften - ec - - ebl -* - em - - ind - - aĉ - - iv - - iz -
Veränderungen in Größe, Stärke und Menge - eg - - et - - ar - - er -
Menge - ebl -* - obl - - on - - op -
allgemeine Nachsilbe - um - - um -

Die Haltungs-Darstellungen (kurz erklärt) beginnen mit den grundlegenden grammatisch bedeutsamen Endungen.
Endungen - o - - a - - n - - e - - j - - i - - is - - as - - os - - us - - u -

Der volle Überblick ist Grundlage für die link Interaktionsübung. Mit ihr kann schnell nach Elementen gesucht werden. Einige oft vorkommende Wort-Gesten (z.B. für Präpositionen) sind natürlich in meinen Vorschlag zum bewegten Lernen integrierbar. Pri wird zum Beispiel als ein Dach gezeigt. Die gesprochene Sprache wird mit einer Bewegung unterstützt, die für sich einen -Beweggrund- enthält und in der Erinnerung leicht als Bewegungsintention und Impuls bewusst wird. Damit die Sache überschaubar bleibt, werden beide Körperseiten gleich eingesetzt, sie spiegeln sich. Sprache wird differenziert in Hirnregionen gehört, verarbeitet, ausgegeben. Die Hirnhälften kommunizieren miteinander, da ist eine gespiegelte Bewegung von Vorteil (auch für Linkshänder).
resumita traduko: Superrigardu la kompletan ekzercadon por serĉi rapide.
Es sind also einige Grundhaltungen festzulegen, für Oberarme, Unterarme, Hände und auch Finger. Manche Haltungen sind kulturell schon verständlich. Die Aufgabe der Nutzer, also Esperanto-Lehrer oder Selbstlern-Gruppen, besteht nun darin, die vorgeschlagenen Haltungen in eine bewegte Sprache umzusetzen und durch neue Erfahrungen die beste reale Umsetzung zu erzielen.
Die ins Raster gebrachte "Skizzen-Zeichen" zeigen Seitenansicht, die Frontansicht (oder Eigenkörper-Durchsicht) sowie die Draufsicht.
resumita traduko: Kelkaj pozicioj povus difiniĝi, por supra brako kaj malsupra brako, manoj kaj ankaŭ fingroj. La tasko de la instruistoj kaj lerngrupoj estas realigi la proponatajn poziciojn al movata lingvo. Novaj rutinoj poste ebligas novajn solvojn por pli bona realeco.

So können diese Bewegungen bei link Endungen, link Nachsilben und link Vorsilben aussehen:
BEISPIELE
EKZEMPLOJ
-o- - o -
Ein Substantiv wird mit senkrechten Händen nach vorn dargestellt. Es erinnert an das O, das man gerade festhält.

-a-
- a -
Beim ebenfalls häufigen Adjektiv werden beide Hände waagerecht (Handrücken nach unten) nach vorn gehalten.

-n
- n
Aus diesen beiden Stellungen geht man bei Bedarf zum Akkusativ über. Die Hände stehen waagerecht (Handrücken nach oben) und zeigen auf etwas.

-e
- e
Das Adverb zeigt den Umstand, indem die waagerechten Hände (Handrücken nach oben) fortweisen.

-j-
- j -
Die Mehrzahl wird mit weiten Armen dargestellt.

-i
- i
Ein Verb zeigt eine Tätigkeit an, die Hände sind geballt.

-is
- is
Die Vergangenheit liegt hinter uns, die gespreizten
Hände zeigen nach hinten unten.

-as
- as
Es findet gerade etwas statt, die gespreizten
Hände sind nach vorn unten gerichtet.

-os
- os
Die Zukunft liegt irgendwo vor uns, darum zeigen
wir mit gespreizten Händen schräg nach vorn oben.

-us
- us
Da fällt mir nichts besseres ein, ich würde das so darstellen.

-u
- u
Hier wird etwas mit dem guten alten Zeigefinger gefordert! Anweisungen von außen, aber auch eigene Entscheidungen sind klar formuliert. Bitte beachten!

-int-
- int -
Mit geballten Händen tat eine Ausführender etwas.

-ant-
- ant -
Es passiert gerade, zum Beispiel hofft gerade lachend ein Hoffender.

-ont-
- ont -
Die Zukunft liegt vor uns. Ein Buch lesen werdend, wird für uns die Wartezeit schnell vergehen.

-it-
- it -
Etwas wurde bereits getan. Die Hände sind deutlich angewinkelt.

-at-
- at -
Etwas wird gerade gemacht. Mit den Winkelhänden wird die Sache angedeutet.

-ot-
- ot -
Etwas wird künftig getan.

-ig-
- ig -
Daran wird etwas bewirkt.
Es wird mit den Handinnenflächen umfasst.

-igx-
- iĝ - (- igx -)
Es wirkt aus sich heraus und führt zu einer Veränderung.
Die Handinnenflächen drücken nach außen.

-eg-
- eg -
Die Sache ist recht groß.

-et-
- et -
Hier handelt es sich um eine kleine Angelegenheit.

-ar-
- ar -
Das Ganze (Schar, Sammlung) besteht aus einzelnen Segmenten. Die Hände zeigen diese Segmentierung an.

-er-
- er -
Das Stück ist nur Teil eines Ganzen.

-ebl-
- ebl -
Niemand weiß es mit Sicherheit, aber es ist möglich.

-ej-
- ej -
Das ist der Ort, zum Beispiel das kafejo.

-uj-
- uj -
Darin befindet sich diese Sache.

-i-o
- i - o
Hier wird ein Land benannt, zum Beispiel germanio.

pra - (Vorsilben folgen später)

INTERAKTIONSÜBUNG
EKZERCADO
Ihr Browser unterstützt keine Frames

bo - ge - - an - - id - - ul - - estr - - ont - - ot - - os - - e -
pra - fi - - aĉ - - ist - - in - - nj - - ant - - at - - as - - a -
re - mal - - aĵ - - ad - *- iĉ - - ĉj - - int - - it - - is - - o -
ek - mis - - ec - - ism - - op - - ar - - iĝ - - ig - - i - - j -
eks - dis - - em - - end - - on - - er - - il - - ej - - us - - n -
- ind - - iv - - obl - - eg - - ing - - uj - - u -
- um - - iz - - ebl - - et - - i -

i - ĉi - neni - - a - - u - - om - - am - - e - - al - - o -
ki - ti - - el - - es - - en -

Zeit tempo Abfolge von Ereignissen und Tätigkeiten | Veränderungen
Raum spaco Orte, Objekte in ihrer Ausdehnung
Wesen estaĵo Eigenschaften, damit Ding existiert | Lebewesen, Persönlichkeit
Quantität kvanto Menge, Anzahl, Häufigkeit, Ausmaße, Verhältnisse
Qualität kvalito Beschaffenheit, Merkmal, Eigenschaft, Zustand, Güte
Umstand situacio Gegebenheit, Sachverhalt, Situation, Aktion

Elemente in blauer Schrift sind mittels Klick bereits als Abbildung aufrufbar. Mit Augenzwinkern ;-) kann das Anklickfeld als "Periodensystem der Esperantoelemente" bezeichnet werden. Versucht wird, sinnahe Elemente in einen räumlichen zweidimensionalen Zusammenhang zu stellen. Links stehen die Wortanfänge, rechts die Endungen. Bestimmte Zuordnungsgruppen (siehe link Vorschlag) heben sich im Hintergrund ab. Da es hier nicht um einen Esperantokurs geht, sind die Erklärungen zur Bedeutung der einzelnen Elemente nur kurz in der Einzelaufreihung (Abbildung | Begründung) benannt. Die Darstellung besonders der häufig gebrauchten Elemente wird mit der Zeit erweitert. Am wichtigsten sind die Endungen sowie auch Vorsilben. Gerade die Praxis kann noch kleinere Änderungen hervorrufen.
* Zur Problematik der weiblichen Nachsilbe (-in-) im Verhältnis zur Vorsilbe (vir-) für männliche Personen. Ich kann mir vorstellen, bei Bedarf(!) eine männliche Nachsilbe (-iĉ- in Anlehnung an -ĉj-) zu nutzen. Auch wünsche ich mir im Fall eines nichtkonkretisierten Geschlechtes bei der Einzahl die dort ebenfalls passende Vorsilbe (ge-). Das ist nach meiner Ansicht eine Regulierung innerhalb der Esperantoregeln. Dazu gibt es aber sicher geteilte Ansichten und das werde ich hier nicht weiter thematisieren. Denn es geht ja im Beitrag um das Erlernen von Esperanto mittels Bewegung.
resumita traduko: Bluaj elementoj estas jam ŝalteblaj. Pliaj elementoj sekvos.

ARTIKELVERWEIS
Die Kurzfassung des Artikels ist nachzulesen bei VERDA SAKSOFONO 30 (Oktober 2011).
Der Artikel auf dieser Seite wird weiter bearbeitet.

WEITERFÜHRENDE LINKS
link Beispiel für Fremdsprachenanwendung mit heutiger Sichtweise (uni-leipzig)
link Fremdsprachenanwendung am Beispiel von Englisch (uni-leipzig)
link unter www.bewegte-schule-und-kita.de/konzept link unter www.bewegte-schule-und-kita.de
link Beispiel (PDF) zum Thema: Bewegung und Lernen in der Schule "Sich - Bewegen hilft besser lernen" PD Dr. Jürgen Teubner
link Eurythmie Körpersprache und Bewegung aus anthroposophischer Sicht
link Gesten im Fremdsprachenunterricht (SciLogs Blogportal Spektrum der Wissenschaft 10.02.2012)
link Lernen mit Gesten. Was die Hirnforschung verrät (SciLogs Blogportal Spektrum der Wissenschaft 07.03.2012)
EIGENLINKS ----------------------------------------
link Fremdsprachenanwendung am Beispiel von Esperanto (siehe oben)
link tecel-system - hexadezimale Gedanken für eine bessere Hand- und Hirnhabung
link Sprachaufbau Esperanto und Sinn der Wortelemente: "kafejogebabel" bei kafejo.de

SPRACHE LERNEN MIT BEWEGUNG (BEISPIEL ESPERANTO) | Bewegtes Lernen - Esperantogrammatik als Bewegungsübung
http://bit.ly/sI6rxg


http://bit.ly/sI6rxg

bei | ĉe
http://bit.ly/9Cn5cv
http://www.steffen-eitner.homepage.t-online.de/movlern.htm


http://www.steffen-eitner.homepage.t-online.de/movlern.htm

bei | ĉe
http://www.steffen-eitner.homepage.t-online.de
06.10.2011 | 15. | 16. | 21. | 25. | 30.10. | 06. | 07. | 10. | 11. | 14. | 22. | 25.11. | 30.12. 2011 | 11. | 12. | 13. | 14. | 17.01. | 20.02. | 01. | 04. | 19.03. | 10.04. | 07.05. | 04.08.2012
Steffen Eitner ---- steffen.eitner@kafejo.de